Hundeschule Wiesler
Hundeschule Wiesler

Vom Isteiner Klotz

Wir züchten Kurzhaarcollies unter dem VDH seit 2000 *

Hallo, und Guten Tag.

Sie sind bei der Kurzhaarcolliezucht „vom Isteiner Klotz“ gelandet.

Sicherlich wollen Sie mehr über mich und meine Hunde erfahren.

Wir, das sind:

2 Kurzhaarcollies, 3 Katzen vom Tierschutz, mein Mann und ich (man beachte die Reihenfolge).

Sie finden uns im südwestlichen Zipfel von Deutschland, kurz vor der Schweizer Grenze.

Meine beiden Hunde leben nicht nur „bei“ uns sondern „mit uns“. Sie unterstützen mich auch während des Trainings in der Hundeschule, bei der Sozialisierungsarbeit mit den Welpen, den Gehorsamsübungen in der Hobbygruppe, ebenso als Vorführhund im Agility.

Sie sind bei uns in Haus, Hof und Garten. Eben dort, wo wir gerade sind. Manchmal gehen wir aber auch alleine weg.

Dann bleiben sie brav zu Hause alleine, denn sie wissen, wenn wir wieder Nachhause kommen, dann geht´s ab an den Rhein. Der läuft hier 700 Meter vor unserer Haustüre entlang.

 

Ein lieber Hundegruß von

Renate Wiesler-Grauer

 

* Bei der Hobbyzucht handelt es sich nicht um eine gewerbsmäßige Zucht, sondern um eine Hundezucht, die als reine Liebhaberei ohne die Absicht einer Gewinnerzielung ausgeübt wird und in erster Linie der Erhaltung der eigenen Zuchtlinie beziehungsweise Nachzucht dient.

,

...so kamen wir zur Hundezucht

 

(Züchterinterview 2003)

Ich besitze zwei dieser wundervollen Rasse der Kurzhaarcollies.

Wir vertreiben uns die Zeit mit Hundesport und vor allem Agility.

Das macht meinen beiden Spass, denn sie haben etwas zu tun und werden dadurch gefördert.

Aus genau diesem Grund, nämlich ein aktives glückliches Leben mit meinen Hunden, habe ich damals im Oktober 1997 meinen tricolour Rüden „Turella´s Floyd“ in unsere Familie geholt. Er ist von so wundervollem Wesen, lernbegierig, ohne Rauflust, stets freundlich zu allem was Füße hat – ob 2-Beiner oder 4-Beiner, ausgesprochen aufmerksam, elegant, kraftvoll, schmusig, einfühlsam........

ich könnte hier noch so viel aufzählen – aber ich glaube, Sie haben schon gemerkt, dass ich überglücklich mit meinen Hunden bin.

So kam es, dass ich mir den Wunsch eines zweiten Kurzhaarcollies erfüllte. „Turella´s Kimberly“ zog bei uns im Dezember 2000 ein. Sie war einfach da – mit ihrem ganzen Charme, ihrer Gelassenheit. So wurde ich glücklicher Besitzer eines Pärchens.

Wir fahren zusammen auf Ausstellungen, legten die Begleithundeprüfung ab, platzierten uns im Teamtest, Floyd legte sogar die Ausdauerprüfung ab. Am liebsten starten wir an Agility-Turnieren. Mal kommen wir mit einem Pokal nach Hause, mal waren wir lediglich ein Beitrag zur Belustigung der Zuschauer, ein ander Mal kamen wir von einer Schlammschlacht nach Hause, aber immer hatten wir Spaß.

Aus diesem glücklichen Miteinander entstand der Wunsch, unser Familienleben mit einem Wurf Welpen zu krönen.

So sollte es denn sein: Im Januar 2002 deckte Floyd unsere Hündin Kimberly ganz souverän – beide wollten es, ohne Zutun von Menschenhand, genau so, wie es die Natur einrichtete.

Kimberly warf im März 2002 acht gesunde Welpen. Ich kann nicht in Worte fassen, was für ein Glück das für mich bedeutete. Diesen liebenswerten Geschöpfen nun beim Wachsen und Gedeihen zuzusehen, war für mich eines meiner schönsten Erlebnisse. Nur gut, dass der Schreiner die Wurfkiste groß genug gemacht hatte. Denn sie beherbergte oft: Mutterhündin mit 8 Welpen und mich. Was wir in den folgenden Wochen gemeinsam erleben durften, war einfach toll.

 

Die kleinen Isteiner Klötzchen spielten draußen auf dem Abenteuerspielplatz, zerrten den Handfeger, turnten durch die riesigen Pappröhren, krabbelten über Roste, buddelten Löcher im Gras bis ihre Nasenlöcher voller Dreck waren, beschnupperten die rot-weißen Pilonen, liefen über Wackelpaletten. Nicht selten wurden die Racker dabei übermütig, so dass Papa Floyd mal eine Rüge erteilen musste. Nur meist hielt die nicht lange an.

Wir fuhren zusammen Auto, hatten Kinder und fremde Hunde zu Besuch und tobten zusammen mit den samtpfötigen Familienmitgliedern. Kimberly ist eine ausgesprochen liebevolle und zärtliche Mutter, die später auch mit ihren Jungen herumtollte.

Zwischenzeitlich sind alle unsere Hundekinder in neue Familien eingezogen und wir halten engen Kontakt. So darf ich auch weiterhin miterleben, wie sich unser Nachwuchs entwickelt.

Jetzt ist wieder Alltag bei uns eingekehrt. Meine beiden „Großen“ genießen es, wieder voll im Mittelpunkt zu stehen, wieder am Rad zu laufen oder neben den Inlinern herzudüsen. Auch können wir wieder regelmäßig am Training teilnehmen und einen Teil unserer Einkäufe zu Fuß erledigen. Das mache ich gerne, denn oft werde ich angesprochen, was das für wunderschöne, folgsame Hunde wären. Dann schwillt meine Brust auf mindestens Körbchengröße DD und ich erkläre den armen „Unwissenden“ gerne, dass es sich hier um die seltene Rasse der Kurzhaarcollies handelt.

Floyd hat bereits zwei weitere Hündinen gedeckt. Seine erste Vaterschaft brachte 6 Welpen hervor, wovon eine Hündin in eine Zucht nach Holland ging. Auch brachte dieser Nachwuchs bereits Championtitel nach Hause.

Sein dritter Deckackt brachte 8 Welpen, deren Wesen immer wieder von der Züchterin gelobt werden.

Nun genug der Erklärungen. Ich hoffe, ich habe Sie davon überzeugen können, wie glücklich und aktiv unser Zusammenleben ist!

Trainingsgelände:

Unser Trainingsgelände /

Agilityparcours

befindet sich in Kleinkems,

79588 Efringen-Kirchen

Wegbeschreibung:

 

siehe Kursangebote

Ich verfüge über die Erlaubnis nach § 11, Abs. 1

Nr. 8f TSG, die seit August 2014 für alle Hundeschulen verpflichtend ist.

Besucher: